Rekonditionierung im Werk WCR

Aufarbeitung

Die Aufarbeitung bei WCR umfasst normalerweise einen Zeitraum von 7 bis 10 Tagen, in Abhängigkeit von der erforderlichen Reinigung, Plattengröße und Anzahl der Platten.
Falls erforderlich, ist auch ein Express-Service (nach Absprache) gegen Aufpreis möglich.

 

Der WCR 10-Punkte-Instandsetzung-Service umfasst:

  1. Wareneingangskontrolle
  2. Alte Dichtung entfernen
  3. Platten Vorreinigung (Dampfstrahlbehandlung)
  4. Farbeindringprüfung (rot-/weiß Prüfung)
  5. Chemische Reinigung (Lauge/Säure)
  6. Vorbehandlung der Nutstellen auf den Platten
  7. Dichtung Vorbereitung (aufrauhen, u.s.w.)
  8. Dichtung einkleben/einklippen
  9. Ofenaushärtung des Klebers, wenn verwendet
  10. Endkontrolle

 

1 – Wareneingangskontrolle

Nach der erfolgten Anlieferung wird im Wareneingang der WCR ein Protokoll erstellt. Diese beinhaltet die jeweilige Plattentype und Anzahl der Platten (Typ, Anzahl, Prägung, Hersteller).
Wenn möglich werden Fabriknummern der Hersteller notiert und die Apparatebezeichnung sowie die eingegangenen Wärmetauschermengen erfasst. Detaillierte Aufnahme der angelieferten Platten nach Prägungstyp, 4-Loch-Blechen, Umlenkplatten, Endplatten etc, sowie Aufnahme des original installierten Dichtungswerkstoffes und deren Befestigung (geklebt / clip). Sonstige Anmerkungen zu den Platten wie z.B. Verschmutzungsgrad, Vorbeschädigung, Art der Anlieferung (Palette, Kundenkiste, e.t.c.)

nach oben

 

 

2 – Alte Dichtung entfernen

WCR Service-Techniker wählen Sie die bestmögliche Methode zur Entfernung von alten Dichtung. Das ausgewählte Verfahren unterscheidet sich von Anwendung zu Anwendung in der die Platten betrieben werden. In einigen Fällen wird flüssiger Stickstoff zum Entfernen von Dichtungen mit zwei Komponentenkleber eingesetzt. Eine andere Möglichkeit ist, die Entfernung der Dichtungen durch Heißluft oder Flamme.

nach oben

 

 

3 – Platten Reinigung mit Vorreinigung (Dampfstrahlbehandlung)

Die Vorreinigung der Platten wird in fast allen Fällen mit Hochdruck-Wasserdampf vorgenommen, wo alle losen organischen und anorganischen Anhaftungen entfernt werden. Je nach Anwendung und Einsatzbereich der Platte, Art und Menge der Verschmutzung, wählt das WCR Fachpersonal die richtige Reinigungslösung und Material zur Aufbereitung des jeweiligen Modells.
Dies wird von Fall zu Fall variieren weil verschiedenen Reinigungstechniken eingesetzt werden. Eine sorgfältig ausgewählte Reinigungslösung wird verwendet, um die schnellstmögliche Sanierung zu gewährleisten. Unterschiedliche Temperaturen, Laugen- oder Säurekonzentrationen werden verwendet, um eine maximale Reinigungswirkung sicherzustellen. Es ist nicht immer möglich, die geforderten Ergebnis mithilfe einer Reinigungslösung zu erreichen. Bei ganz starken, speziellen Verschmutzungsgraden kann es vorkommen, dass Platten für mehrere Tage von der Säure oder Lauge bearbeitet werden.

nach oben

 

 

4 – Farbeindringprüfung

Jede Platte wird gemäß des Farbeindringverfahrens  bei der WCR getestet. Dadurch werden alle Platten, die Löcher, Risse oder alles, was Kreuzkontamination verursachen würde, sondiert und dokumentiert. Es ist äußerst wichtig, dass jede Platte in diesem Verfahren geprüft wird. Bei einer nur 10 prozentigen Überprüfung der Platten kann es vorkommen, dass ein Großteil schadhafter Platten nicht gefunden wird. Nicht indentifizierte Löcher oder Risse aufgrund einer nicht 100%-igen Prüfung können sehr teuer sein, wenn die Plt. – Pkt. wieder in Betrieb genommen werden. Es könnte zu kostspieligen Ausfallzeiten aufgrund erneuter Instandsetzung oder Ersatzteilbereitstellung kommen. Möglicherweise sogar zum Verlust des Produkts, wenn Kreuzkontamination (Produktvermischung) auftreten würde.

nach oben

 

 

5 – Nachreinigung

Die Platten werden nach der Farbeindringprüfung erneut mit Hochdruck-Wassergemisch gereinigt. Wenn nötig, wird dieser Vorgang mehrmals wiederholt um Lebensmittelreinheit zu erreichen.

nach oben

 

 

6 – Vorbehandlung der Nutstellen auf den Platten

Es ist zwingend notwendig, dass die Dichtungsnut vorbehandelt wird. Eine „hohlgedrückte“ Dichtungsnut ist die primäre Ursache für eine externe Leckage nach dem Service. Wenn eine „hohlgedrückte“ Dichtungsnut nicht identifiziert wird, wird das Plattenpaket nicht mehr richtig abdichten und verursacht somit kostspielige Ausfallzeiten. Mit dem WCR Service-Programm können Verformungen dieser Art identifiziert werden. In den meisten Fällen der von WCR hergestellten Platten kann diese Verformung auf eigenen Pressen nachgeprägt werden. Dies kann die Anschaffungskosten, bis zu 60% einer neuen Platte, reduzieren und verlängert die Lebensdauer der nachgeprägten Platte um ein Vielfaches.

nach oben

 

7 – Dichtung Vorbereitung (aufrauhen, u.s.w.)

Die Dichtungen werden kontrolliert und gereinigt, um einenen guten Verbund zu gewährleisten.

nach oben

 

 

8 – Dichtung einkleben/einklippen

Die Auswahl des Klebers ist entscheidend beim Neubedichten. Je nach Anwendung und den Betriebsbedingungen, unter denen der Plattenwärmetauscher in Betrieb sein wird, wählt die WCR den geeigneten Kleber aus. Weitere Abhängigkeitsfaktoren sind Temperaturen und Druck. Bei nicht korrekter Wahl des Klebers kann es zu beinträchtigungen der Lebensdauer der Dichtungen kommen. Folgen wären Mikrokorrosion und sogar rissige Platten während des Zusammenbaus.

nach oben

 

 

9 – Ofenaushärtung des Klebers, wenn verwendet

Bei WCR werden alle Dichtungen, die verklebt sind, unter Druck für drei bis vier Stunden in einem industriellen Ofen wärmegehärtet. Je nach verwendetem Kleber, der Dichtung und Plattenmaterial variiert die Härtungstemperatur zwischen 135 und 155° C. Wenn der Klebstoff nicht ausreichend gehärtet wird, können die Dichtungen während der Installationherausfallen, was zu längeren Ausfallzeiten und den Verlust der Produktion führt. Einer der größten Vorteile der Einklebung der Dichtungen in die Plattenwärmetauscher ist, dass bei erneuter Öffnung nicht zwingend erforderlich sein kuss, die Dichtungen nachzukleben oder erneut ins Plattenpakte einzubringen. Es können auch einfache Wasch- und Reinigungsarbeiten am geöffneten Plattenpaket vorgenommen werden. Bei unzureichender Verklebung und Aushärtung kann es beim Öffnen zum Herausfallen einzelner Dichtrahmen kommen. Diese Ausfallzeiten sind ernuet kostspielig.

nach oben

 

 

10 – Endkontrolle

Vor dem Versand jeder Platte (jedes Plattenpakets), wird diese sorgfältig auf Geradlinigkeit, feste Verbindung, überschüssigen Kleber, Verformungen und Lamellenpaket-Sequenz geprüft. Werden Zeichnungen beigestellt, werden Plt- Pkt. gemäß der Vorgabe gestapelt, damit eine schnelle Montage und einfache Installation möglich ist.

nach oben